Fragen

Häufige Fragen - Unser Nachschlagwerk

Datenanlieferung

Wie erstelle ich eine PDF-Datei?

Es gibt verschiedene Wege eine PDF-Datei zu erstellen.

1. Der beste und sicherste Weg aus professionellen Layout-Programmen eine PDF-Datei zu schreiben ist über eine Postscript-Datei. Drucken oder exportieren Sie eine *.ps-Datei mit der PPD AdobePDF (beim Acrobat Distiller dabei) und wandeln Sie diese mit dem Acrobat Distiller unter Verwendung der Voreinstellung PrePress-Qualität in ein PDF um.

2. Viele Layoutprogramme wie InDesign, QuarkXpress und CorelDraw unterstützen einen Direkten PDF-Export. Wichtige Einstellungen sind: Alle Schriften einbetten (bei Corel noch besser: Alle Schriften in Kurven umwandeln), Bildauflösung bei Farbe und Graustufen 300dpi und Bitmap 1200dpi, Farbraum: Euroscale Coated.

3. Über Zusatzprogramme wie PDFWriter. Von dieser Variante ist abzuraten, da in der Regel qualitativ schlechte PDFs erzeugt werden. Trotzdem gelten auch hier dieselben Einstellungen wie bei Punkt 2

Passermarken, Beschnittzeichen etc.    

Beim Erstellen einer PS oder PDF-Datei haben Sie in professionellen Layoutprogrammen die Möglichkeit verschiedenste Marken und Hilfszeichen mit auszugeben. Bitte 2mm Beschnitt und Schneidemarken einstellen.

Zugabe von Beschnitt dient als Spielraum für Schneidedifferenzen. Schriften und wichtige Informationen wie Logos, Adressen, Texte, etc., die nicht angeschnitten werden dürfen, müssen mindestens 4 Millimeter vom Rand des Endformates platziert werden. Bitte verzichten Sie auf gestalterische weise oder farbige Ränder bzw. Outlines. Dies gilt für alle Produkte unseres Angebotes.

Übermittelt der Kunde uns die Druckdaten im Endformat (ohne Anschnitt), werden diese automatisch angepasst. Das Korrigieren Ihrer Daten bleibt unter Umständen unseren Sachbearbeitern überlassen. Beachten Sie bitte, dass wir dabei immer in Ihrem Sinne handeln. Eine diesbezügliche Veränderung des Layouts ist vom Kunden hinzunehmen. Selbiges gilt auch, wenn vom Kunden die Daten mit weißer Beschnittzugabe übermittelt werden.

Papier ist ein Naturwerkstoff, der durch Umwelteinflüsse wie Temperatur und Feuchtigkeit gewissen Schwankungen unterliegt. Beim Endbeschneiden kann es daher zu Abweichungen von bis zu einem Millimeter kommen. Bitte beachten Sie, dass sich diese Schneidedifferenzen auch auf die Falzungen auswirken können.

Was muss ich bei Daten für eine Broschüre beachten?     

Die Seiten dürfen nicht vorher ausgeschossen sein, sondern müssen fortlaufend als einzelne Seiten (1,2,3,4) angelegt sein. Broschüren können nur im PDF-Format angenommen werden. Die Broschüren müssen das richtige Seitenformat haben (Vergrößerung/Verkleinerung ist nicht möglich). In der Datei bitte nur Schnittmarken und 3 mm Beschnitt anlegen. Schriften müssen korrekt eingebunden sein. Bitte auf richtiges Überdrucken bei Schwarztext achten. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Seitenzahlen aufzubringen. Bei fehlenden Seitenzahlen kann für eine richtige Seitenfolge keine Gewähr übernommen werden.

CMYK ?

Wir empfehlen Ihnen Ihre Druckdaten im CMYK-Farbmodus anzulegen. RGB Daten sowie sämtliche Sonderfarben (wenn 4-farbig bestellt) werden mit dem US WEB Coated V2 automatisch in den CMYK-Farbraum konvertiert. Eingebettete Farbprofile werden dabei verworfen. Dabei kann es zu Farbverschiebungen kommen.

Der maximale Gesamtfarbauftrag C+M+Y+K Ihrer Bilddaten sollte 300 % nicht überschreiten. Ein Überschreiten des empfohlenen Farbauftrages kann ein „Abziehen“ bzw. Zusammenkleben zur Folge haben. Diesbezügliche Reklamationen können nicht anerkannt werden. (Info: Um ein sattes Schwarz darzustellen genügen 100 % Schwarzanteil und 50 % Cyananteil. Dies gilt insbesondere für Vollflächen und groß abgebildete Schriften).

Da verschiedene Papiersorten Farbe unterschiedlich aufnehmen, kann die Farbwiedergabe optisch differieren. (z.B. Briefpapier (Offsetpapier) und Visitenkarten (Bilderdruckpapier)

PDF-Dateien ?

Bei PDF-Dateien müssen sämtliche Schriften in Pfade konvertiert oder vollständig eingebettet sein (keine Untergruppen, inkl. Standardschriften). Falls dies in einem PDF nicht der Fall ist, kann es vorkommen, dass sich Zeilenumbrüche verschieben können, Sonderzeichen und Umlaute wegfallen oder ersetzt werden können. Achten Sie auch darauf, dass die Leerzeichen korrekt umgewandelt sind. Zudem ist es ratsam, schwarzen Text in 100% Schwarz anzulegen, da ein gemischtes Schwarz, welches sich aus mehreren Druckfarben aufbaut, ein unsauberes Schriftbild erzeugt.

Beim Datencheck werden Ihre Druckdaten durch unsere Sachbearbeiter nach untenstehenden Kriterien überprüft. Sollten wir keine Fehler beim Datencheck feststellen oder können wir kleinere Fehler korrigieren, erhalten Sie keine weitere Meldung von uns. Nur bei Nichtverwendbarkeit der Druckdaten werden wir Sie (in der Regel per E-Mail) kontaktieren und das weitere Vorgehen mit Ihnen abstimmen.

Bildauflösung ?

Die Bildauflösung sollte 300dpi (bei Originalbildgröße) betragen. Stellen wir bei der Prüfung Ihrer Druckdaten eine geringere Auflösung als 200dpi fest, werden wir Sie kontaktieren und gegebenenfalls neue Druckdaten anfordern.

Format/Beschnitt ?

Es wird geprüft, ob das von Ihnen übermittelte Format mit dem Bestellten übereinstimmt. Zudem wird kontrolliert, ob die Beschnittzugabe ausreichend ist, um zu gewährleisten, dass keine wichtigen Informationen abgeschnitten werden.

Schriften ?

Es wird geprüft, ob sämtliche Schriften in Ihrer PDF-Datei in Pfade/Kurven konvertiert , bzw. ob diese vollständig eingebettet sind.

Anschnitt und Beschnittzugabe ?

Beim Erstellen Ihrer Druckdaten sollten Sie zwingend einen Beschnitt von 3 mm zu jedem Rand Ihres Produktes anlegen. Die sog. Beschnittzugabe wird benötigt, damit wir Ihre Drucksachen später auf dem sog. Sammelbogen (zusammen mit weiteren Aufträgen) platzieren können. Alle randabfallende Objekte Ihrer Druckdatei müssen bis in den Beschnitt hineinragen um später Blitzer (also: weiße Stellen) auf Ihren Drucksachen zu vermeiden. Während der Weiterverarbeitung werden unsere Druckbögen (mit Ihren Produkt) auf das sog. Endformat beschnitten. In dieser Phase wird der von Ihnen zuvor angelegte Beschnitt von 3 mm abgeschnitten.

Bundzuwachs ?

Werden mehrere Seiten zusammengeheftet entsteht dadurch ein sog. Bundzuwachs. Dieses Phänomen betrifft vor allem Broschüren mit hoher Seitenanzahl. Das „Ineinanderlegen“ von Seiten werden Sie vor allem bei Broschüren mit Rückendraht- und Ringösenheftung finden. Faltet man demzufolge viele Papierbögen zu einer Broschüre ineinander, so ragen die mittleren Seiten im zusammengeklappten Zustand über den Umschlag heraus. Hier spricht man auch von einem „Treppeneffekt“. Dieser Effekt sieht unschön aus und wird durch einen sogenannten „Frontbeschnitt“ korrigiert. Um dabei keine wichtigen Bilder und Texte anzuschneiden benötigen Sie bei Broschüren mit hoher Seitenanzahl einen größeren Beschnitt. Hierbei verändert sich allerdings der Satzspiegel. Der Bundzuwachs ist abhängig von der Seitenanzahl und der Papiergrammatur.

Bundzuwachs ?

CVS

Der sog. CVS-Code ist ein 3-stelliger Sicherheitscode zur Verifizierung Ihrer Kreditkarte. Sie finden diesen CVS-Code auf der Rückseite Ihrer Kreditkarte (MASTER / VISA). Das nachfolgende Bild hilft Ihnen beim Auffinden des Sicherheitscodes.

 

CVS Sicherheitscode ?

Gold und Silber

Gold- und Silberfarben werden nicht in CMYK angelegt. Gold und Silber sind reine Pantone-Farben. Verwenden Sie zur Darstellung dieser Elemente folgende Pantone-Farben: Pantone 871 C (Gold) und Pantone 877 C (Silber).

 

Gold und Silber ?

Nummerierungsfeld

Da die Nummerierung auf Eintrittskarten automatisch durch uns erfolgt, benötigen wir hierzu von Ihnen lediglich ein Nummerierungsfeld. Dies können Sie beliebig auf Ihrem Dokument platzieren. Bitte beachten Sie bei der Anlage des Nummerierungsfeldes, dass dieses visuell gut sichtbar und ausreichend groß ist. Wir empfehlen Ihnen hier eine Größe von 4 cm x 1 cm.

 

Partieller UV-Lack / Glitzerlack ?

Nachfolgend finden Sie detaillierte Anleitungen, mit denen Sie unkompliziert und in wenigen Minuten Ihre Drucksachen in gängigen Grafikprogrammen mit UV-Lack veredeln. Weiterlesen...

 

Perforation ?

Um den Einreiß- oder Durchreißwiderstand von Papier zu verringern, wird es perforiert. Messer trennen das Papier punktuell durch, sodass eine Reihe von Schlitzen oder Löchern entstehen. Diese Technik wird vor allem bei Eintrittskarten mit Abreißstreifen verwendet. Um eine Perforationslinie in Ihren Daten anzulegen, verwenden Sie hierbei eine Linie, welche entweder vertikal oder horizontal auf dem Dokument platziert wird. Die Perforationslinie muss mindestens 0,25 Pt stark sein und außerhalb des Beschnitts liegen.

 

SSL - Verschlüsselung ?

Wir wissen Ihr Vertrauen sehr zu schätzen und wenden aus diesem Grund äußerste Sorgfalt und höchste Sicherheitsstandards an, um Ihre persönlichen Daten vor unbefugten Zugriffen zu schützen. So werden Ihre persönlichen Daten (wie z.B. Kreditkartendaten) auf dem Weg zu uns mit starker (128 Bit / 256 Bit) SSL-Verschlüsselung übertragen. Dies bedeutet: ausser Ihnen und unserem Unternehmen hat kein Dritter Zugang zu Ihren persönlichen Daten. Ihr Browser zeigt Ihnen die Verschlüsselung übrigens in Form eines kleinen Schlosses an.